B

Bangkok – Metropole Thailands

Endlich – Für unseren diesjährigen Sommerurlaub hat es die Familie nach Thailand verschlagen mit einem dreitägigen Auftakt des Urlaubs in Bangkok und anschließender Rundreise über Cha Am, Chumphon und Koh Tao und schließlich Erholung auf Kuh Samui. Grund genug meine neue Reisekamera rauszuholen und erst mal Bangkok bei Tag und bei Nacht auf mich wirken zu lassen.

Bangkok ist eine faszinierende Stadt. Sie ist laut, geschäftig, voll mit Abgasen und Smog und gleichzeitig wahnsinnig faszinierend. Hochhäuser bestimmen das Stadtbild, zahlreiche Tempelanlagen zeigen die Bedeutung der friedlich nebeneinander lebenden Religionen und die unzähligen kleinen Geschäfte und Garküchen am Straßenrand zeigen das einfache Leben in Bangkok. Zu schaffen machte uns ein wenig die Hitze in Verbindung mit der hohen Luftfeuchtigkeit und dem Smog. Das hat uns aber nicht daran gehindert, die Stadt zu erkunden. Wir wären gerne noch ein wenig länger geblieben, um uns noch mehr anzuschauen. Die nächsten Stationen unseres Urlaubs haben aber bereits auf uns gewartet.

Die Bilder findet Ihr hier: Bangkok by day und Bangkok by night

Apropos neue Reisekamera: Ich habe lange mit mir gerungen, da Asien natürlich prädestiniert für die große Nikon ist. Letztendlich wollte ich aber mit weniger Gepäck reisen und habe mich im Vorfeld nach einer neuen Kamera umgeschaut. Fündig geworden bin ich bei der Lumix LX 100, einer kleinen und feinen Kamera, bei der man direkt über Drehräder und Funktionsschalter die wichtigsten Einstellungen wie Blende, Belichtung, Zoom, ISO usw. einstellen kann. Die Kamera ist zwar von 2014 und damit schon ein älteres Modell mit „nur“ 12,8 MP, dafür ist sie aber preislich mit knapp 550 Euro in einem akzeptablen Rahmen.

Es gibt 2 Kommentare

  1. Wencke Menck

    Tolle Fotos, irre Farben, schöne Kontraste gefunden, z. B. Mann mit Handy im Klapper-Wagen (wie heißen die Dinger?)! Auch toller Hingucker: die Schaufensterpuppen – vielleicht eine gute Idee, für eine skurrile Fotoserie?

    • Thomas Theuring

      Hallo Wencke danke schön fürs Feedback. Die Klapperwagen nennen sich TukTuks und sind eines der Hauptverkehrsmittel, wenn Du kleine Strecken zurücklegen willst, vor allem für Touristen. Noch cooler ist es, wenn Du per Vespa-Taxi von A nach B kommst. Das nutzen aber eher die Einheimischen selbst. Handys und vor allem freies Wifi findest Du überall, selbst in den kleinsten Geschäften. Da sind wir in Deutschland tatsächlich noch hinterher, vor allem was unsere immens teuren Datentarife angeht ,-(.

      Ganz liebe Grüße, Thomas


Neues Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.